Black Bruin-Motoren für moderne Anhänger

BMF bietet eine breite Palette an Forstanhängern und Kränen an, und die Black Bruin-Motoren werden hauptsächlich in ihren hochwertigeren Anhänger eingesetzt. Etwa ein Drittel der von BMF verwendeten Black Bruin-Motoren sind B240-Motoren, der Rest sind B250-Motoren. Bisher haben ca. 5% aller BMF-Anhänger Black Bruin-Motoren als Antriebsaggregate. Hauptkunden sind, wie BMF sie nennt, typische „Hobbybauern“, die im Sommer auf ihren Feldern arbeiten, etwas Wald besitzen und sowohl auf dem Feld als auch im Wald denselben Traktor verwenden. Ihr Geschäft ist saisonabhängig und sie bevorzugen kleinere Anhänger.

Black Bruin-Motoren sind BMF-Kunden bereits bekannt, und es besteht ein echter Bedarf an der Lösung, aber der Durchschnittskunde möchte den Preis dafür oft nicht zahlen. „Das ist mehr für professionelle Benutzer mit größeren Wäldern und höherem Volumen, die das ganze Jahr über jeden Tag im Wald arbeiten. Größere Anhänger haben in letzter Zeit an Popularität gewonnen und verkaufen sich besser“, erklärt der kaufmännische Leiter Margus Kerm die Situation.

Auf schlammigem, ansteigendem Gelände benötigen Anhänger ausreichende Zugkraft, damit die Fahrzeugkombination gut funktioniert.

Besonders gut bei rutschigen Bedingungen

Grundsätzlich gibt es zwei Arten von BMF-Kunden, die Black Bruin-Lösungen haben möchten. Erstens diejenigen, die Hydraulikmotoren für sehr rutschige Bedingungen benötigen – auf schlammigem und nassem Gelände. „In unserer Region, wo es im Wald ziemlich nass und schlammig ist, braucht man einen Achsantrieb”, bestätigt der kaufmännische Leiter Margus Kerm. „Zum Beispiel im Baltikum und in Polen.”

In Regionen mit hohen Bergen ist es noch wichtiger, über die bestmögliche Traktion und Anhänger mit Hydraulikmotoren zu verfügen, um Berge hinauffahren zu können. Der Hauptmarkt für BMF-Anhänger liegt in Mitteleuropa, in Deutschland, Tschechien, Österreich, Slowenien und all den Gebieten, in denen sich die Wälder hauptsächlich im Gebirge befinden.

Die Alternative zu einem hydraulischen Radantriebssystem mit einem Black Bruin-Motor ist das sogenannte Robson-Rollenantriebssystem, das recht einfach und potenziell preisgünstiger ist. Die Erfahrung zeigt jedoch, dass die Black Bruin-Lösung gerade unter schwierigen Bedingungen und definitiv auf lange Sicht deutlich besser ist. Es hilft dem Landwirt und Forstarbeiter bei schlammigen Bedingungen so effizient, dass sich der etwas höhere Preis lohnt. Margus macht es sehr deutlich:

„Für unsere Kunden ist der hydraulische Radantrieb etwas, was sie wirklich wollen, sofern sie es sich leisten können. Es hilft ihnen in schlammigem und hügeligem Gelände.“

Im Vergleich zum Robson-Rollenantrieb ermöglicht ein hydraulischer Radantrieb die Verwendung von Ketten ohne Reifenverschleiß.

Black Bruin Steuersystem als Option

BMF bietet das Steuersystem von Black Bruin als Option für seine Anhänger an. Das ist ein sehr großer Vorteil. Viele Anhängerhersteller haben ihre eigenen Lösungen zur Steuerung von hydraulischen Radantrieben, so wie früher auch BMF, aber dort haben sie auf das CTR-System von Black Bruin umgestellt, da BMF glaubt, dass ihre Kunden davon viel mehr profitieren. „Die Black Bruin-Lösung verfügt über viele Funktionen, die unser System nicht hatte – Sicherheitssysteme, Leistungsanpassungen, Drehzahlbereichskontrolle, Bergabfahrhilfe (HDC, Hill Descent Control)-Funktion usw. Black Bruin kennt jedes Detail seiner Hydraulikmotoren und bietet deshalb die beste CTR-Lösung auf dem Markt “, erzählt Margus Kerm begeistert. „Wir erhalten auch umfassenden Produktsupport von Black Bruin, was für uns großartig ist. Es ist eine sehr gute Partnerschaft.“

Die Bergabfahrhilfe-Funktion des CTR-Systems ist eine brandneue Funktion für BMF. Das Unternehmen führte im August einige Feldtests in der Nähe seiner Fabrik durch, die sehr erfolgreich waren. Der erste BMF-Kunde, der sich für CTR mit HDC-Funktion entschieden hat, hat den Trailer Anfang dieses Jahres erhalten und ist mit der Lösung zufrieden.

Ein Grund für die Wahl des Black Bruin-Steuersystems war, dass Black Bruin ein Höchstmaß an Produktunterstützung bietet. Die Motoren sind relativ teuer, daher sollte alles einwandfrei funktionieren und alle möglichen Probleme müssen richtig angegangen werden. Es gibt selten Beschwerden bezüglich der Black Bruin-Produkte, aber wenn es welche gab, wurden sie immer gelöst – und sogar ziemlich schnell. Margus erklärt: „Es ist ein ziemlich ausgeklügeltes System, daher gibt es immer Fragen – nicht unbedingt echte Probleme mit der Maschine selbst.“

Geschäft auf Vorjahresniveau im Jahr 2020

Trotz der Pandemie hat BMF gute Geschäfte gemacht, und Margus Kerm führt dies auf gute Produkte mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis zurück. Er sagt, dass das Unternehmen jedes Jahr gewachsen ist. „2020 war eine Ausnahme, aber das Geschäft blieb auf dem Niveau des Vorjahres, was unter den gegebenen Umständen ein gutes Ergebnis ist. Und jetzt sind wir entschlossen, unsere Wachstumsentwicklung fortzusetzen.“

BMF (OÜ Lisako) verfügt über eine breite Produktpalette, die die Bedürfnisse sehr unterschiedlicher Kunden abdeckt. Mit einer Auswahl zwischen verschiedenen Anhängern und Kranen kann jeder Kunde ein persönliches Set zusammenstellen, das seinen Anforderungen entspricht.

Besuchen Sie die Website

Lesen Sie weitere Erfolgsgeschichten

SID entscheidet sich für die S-Serie von Black Bruin: leistungsstarke und zuverlässige Direktantriebe für Zerkleinerungsanwendungen

Black Bruin half SID das Maschinendesigns zu vereinfachen, indem ein kleiner Motor und ein Planetengetriebe ersetzt wurde. Der gewählte Motor wurde maßgeschneidert, um die technischen Standards und speziellen Anforderungen von SID zu erfüllen.

Lesen Sie die ganze Geschichte

Für Göweils Kunden von Ballenpressen ist kein Berg zu hoch

Der Ballen- und Wickeltechnikspezialist Göweil hat seine Design-, Entwicklungs- und Produktionsstätten in Kirchschlag, 20 km nördlich von Linz in Oberösterreich. Das ist einer der Gründe, warum sie Spezialisten für Landmaschinen für bergiges Gelände sind. Göweils Kunden arbeiten in steilem und unwegsamem Gelände und brauchen manchmal Unterstützung dabei, die Maschinen den Berg hinauf – und sicher wieder herunter zu bringen.

Lesen Sie die ganze Geschichte