Marine

Dreißig Jahre Erfahrung in Bulgarien im Hydrauliksektor wurde durch die Zusammenarbeit mit Black Bruin weiter verbessert.

Die Zusammenarbeit begann vor etwas mehr als vier Monaten, was HYDRAVLON aus Varna, Bulgarien, zu einem der neuesten Black Bruin-Händler macht. HYDRAVLON ist ein Familienunternehmen, und der ursprüngliche Manager für Verkauf & Versand Boris Zhelev ist jetzt für die Betriebsabläufe verantwortlich. Als Boris’ Großvater das Geschäft vor 30 Jahren gründete, drehte sich alles um Schifffahrt und Hydraulik.

Heute hat Boris die Vision, HYDRAVLON durch die Zusammenarbeit mit Black Bruin neues Leben einzuhauchen. „Wir haben uns 2008 auf den Transport schwerer Lasten ausgeweitet, was im Allgemeinen eine sehr schwierige Zeit war, aber gleichzeitig HYDRAVLON die Möglichkeit gab, etwas Neues zu tun. Dadurch das die bulgarische Industrie rückläufig war und viele große Unternehmen schließen mussten, ist die Situation für kleinere Unternehmen jetzt tatsächlich anreizend. Wir wollen uns in Richtung stärker digitalisierter Geschäfte bewegen“, erklärt Boris.

HYDRAVLON bietet alle produktspezifischen Schulungen aus eigenen Ressourcen an und liefert die erforderlichen Ersatzteile. Sie betonen auch Markenunabhängigkeit mit einer guten Auswahl an Lagerbeständen – entweder von HYDRAVLON selbst oder einem der Partner – für die schnellstmögliche Reaktion. „Wir tun alles in unserer Macht stehende, um unnötige Lieferzeiten von 2-3 Monaten zu vermeiden, was in der aktuellen Marktsituation nicht ungewöhnlich ist“, erklärt Boris die Prioritäten seines Unternehmens.

Boris Zhelev war vor Kurzem aktiv an einem von HYDRAVLON durchgeführten Schiffreparaturprojekt beteiligt.

Immenses Potenzial

Boris Zhelev glaubt, dass Black Bruin in Bulgarien ein viel größeres Potenzial hat als bisher gedacht. „Black Bruin ist in bestimmten Regionen so gut wie gar nicht vertreten. Es gibt dort zwar einige für uns interessante Märkte, auch innerhalb der Nachbarländer, wie zum Beispiel der Ukraine, aber wir vermarkten dort nicht – zumindest bisher – weil in unserem eigenen Land viel zu tun ist“, sagt Boris.

Boris erläutert das Potenzial von Black Bruin weiter: „Der Black Bruin-Motor ist wirklich einzigartig in dieser Nische, für absolute Schwerstbedingungen konzipiert und gebaut für die Ewigkeit. Wenn nötig, schaltet man Teile des Motors auf simple, aber geniale Weise aus. Die Entwickler haben sich große Mühe gegeben, die Motoren einfach und zweckmäßig zu gestalten.“

Was die spezifischen Anwendungen und Branchen in Bulgarien betrifft, ist sich Boris des enormen Potenzials besonders in der Landwirtschaft bewusst, wo es auch große Maschinenhersteller gibt. Für Anwendungen in der Landwirtschaft glaubt Boris, dass niemand dasselbe wie Black Bruin anbieten kann: „Antrieb auf Abruf, eine kompakte Größe und alles passt für den Einbau in Standardreifen.“

Boris versteht, dass Black Bruin in den meisten Absatzmärkten, Bulgarien eingeschlossen, Partner benötigt, die ihr einzigartiges Motorenangebot mit Pumpen und Aggregaten ergänzen können. „Das ist auch der Weg zu neuen Implementierungen“, sagt er.

Es gibt in Bulgarien eine recht große Recyclingindustrie. Die Herausforderung für die Black Bruin Motoren scheint dort der Preis zu sein. Wie Boris die Situation beschreibt: „Black Bruin ist eine High-End-Lösung und Zuverlässigkeit hat ihren Preis – aber natürlich raten wir jedem mit Rücksicht auf Gesamtbetriebskosten zu denken.“

Bulgarien und der Bär

In Bulgarien wird der Großteil des Geschäfts von Angesicht zu Angesicht abgewickelt. „Die Leute sind sehr kostenorientiert und vertrauen Produktvorstellungen per E-Mail nicht; Sie müssen auch alle Entscheidungsträger am Tisch haben, also müssen Sie wirklich viele Termine vereinbaren“, erklärt Boris.

Nachdem Black Bruin in Bulgarien noch keine weit verbreitete Marke ist, sind Boris und sein Unternehmen bereit, in kleinen Schritten vorzugehen. „Noch keine großen Medienkampagnen, sondern sorgfältige Analyse und Erklärung des Nutzens von Black Bruin für ausgewählte Zielgruppen“, erklärt er seine Strategie. „Ich denke, der Bär resoniert jedoch gut mit der bulgarischen Mentalität“, sagt Boris lächelnd über den Namen und das visuelle Erscheinungsbild von Black Bruin.

James und Boris…? Fast. Messebesuche sind allerdings keine Geheimmission für Boris.

Boris engagiert sich auch in seiner Freizeit für eine bessere Zukunft

Wie die meisten Bulgaren ist Boris ein sich bekennender Workaholic: keine großzügigen wochenlangen Urlaube, nur ein paar vereinzelte Tage im Laufe des Jahres. Boris engagiert sich in gemeinnützigen Organisationen, die Kindern helfen. „Wir habe gerade erst damit angefangen und hoffen, dass wir in ein paar Jahren noch sinnvollere Dinge tun können“, sagt er. Dieser Mann interessiert sich auch sehr für Psychologie – „und zwischenmenschliche Beziehungen“, wie er es beschreibt.

Boris ist außerdem sehr an kleinen technischen Spielereien interessiert, „süchtig danach“, gibt er zu, „ständig auf der Suche nach Neuem“. Sein neuestes Hobby ist der 3D-Druck. Bisher hat er Modelle von Maschinen und Komponenten gedruckt. „Sehr nützlich für Prototypen“, fügt er hinzu.

Wir sind ein Team motivierter Experten mit über 30 Jahren Erfahrung in Hydraulik und mechanischen Reparaturen in den Bereichen Schiffsreparatur, Baumaschinen, Hebezeuge, industrielle Hydrauliksysteme und vielem mehr. Unser Ansatz besteht daraus, unseren Kunden Qualität ohne Kompromisse zu bieten.

Homepage

See also

Die Kunst etwas in- und auswendig zu kennen

Als Dankeschön für die harte Arbeit und das Engagement von 2000 bis 2021. Arto Haataja von HydroSystem erhält verdienterweise den "Golden Distributor Award" von Black Bruin.

Lesen Sie die ganze Geschichte

Aufruf an Klimabauern und alle anderen, die nicht in Feuchtgebieten versinken wollen

Die mera Rabeler GmbH & Co. KG verfügt über 30 Jahre Erfahrung im Umbau und in der Entwicklung von Kettenfahrzeugen. Mit ihrem einzigartigen Know-how hat die deutsche Firma mera Rabeler GmbH & Co. KG ein neues Fahrzeug speziell für die Arbeit in Feuchtgebieten unter sommerlichen Bedingungen auf weichem Boden geschaffen. Das Antriebssystem des neuen Kettenfahrzeugs namens muR (mera universal Raupe) wurde zusammen mit der Th. Niehues GmbH entwickelt und Black Bruin lieferte dafür die Motoren. Die Innovation könnte im wahrsten Sinne des Wortes den Weg für das Wachstum eines neuen nachhaltigen Wirtschaftszweigs, das "Klimafarming", ebnen.

Lesen Sie die ganze Geschichte

HOF in Thailand: Ihr Partner für eine bessere Zukunft

"Mit unseren eigenen Produktreihen in Kombination mit Black Bruin-Motoren können wir ein komplettes Hydrauliksystem für jegliche Ansprüche anbieten. Die Möglichkeiten in Südostasien für Black Bruin sind riesig und völlig ungenutzt."

Lesen Sie die ganze Geschichte