Bauwirtschaft

Traktor mit hydraulisch angetriebenem Anhänger macht Erdarbeiten in den Alpen leicht

Steile Berge, viel Schnee, enge Straßen und weicher Boden. Ein einzelner Traktor mit Frontlader und angetriebenem Anhänger reicht aus, um LKWs, Lader und Kipper zu ersetzen.

Das Gebirgspanorama der österreichischen Alpen in der Nähe von Salzburg mag idyllisch sein, doch für Erdbewegungsunternehmen bedeutet es anspruchsvolle Arbeitsbedingungen. Das österreichische Unternehmen Eibl-Erdbewegung setzt für extrem knifflige Baustellen einen Benzberg TX 24 Kippanhänger mit einer, von Black Bruin Radialkolbenmotoren angetriebenen, hydraulischen Achse ein, die den Traktor im Gebirge um einiges wendiger macht.

Eibl-Erdbewegungen ist ein anerkannter Spezialist für den alpinen Straßenbau sowie für Erdbewegungen, Transporte und Mulcharbeiten.

“Steile Berge, viel Schnee, enge Straßen und weicher Boden”, so fasst Geschäftsführer Christian Hirschner die Arbeitsbedingungen in der Region zusammen.

Seit einigen Jahren setzt das Unternehmen einen Benzberg TX 24 Kippanhänger für den Transport von verschiedenen Materialien auf Baustellen ein. Ein einzelner Traktor mit Frontlader und angetriebenem Anhänger reicht aus, um die LKWs, Lader und Kipper zu ersetzen. “Die Vielfalt der Baustellen und der transportierten Güter bestimmen unseren Maschinenbedarf. Wir hatten bereits einen Traktor in unserem Fuhrpark und waren 2017 auf der Suche nach einem angetriebenen Anhänger für anspruchsvolle Baustellen”, so Hirschner.

Mit der hydraulisch angetriebenen Achse ist der Traktor geländegängig und kann die gleiche Last ziehen wie ein größerer Traktor mit einem herkömmlichen Anhänger.

Hydraulisch angetriebene Anhänger machen Zugmaschinen stabiler und anpassungsfähiger

Die Radialkolbenmotoren von Black Bruin machen die Benzberg-Anhänger besonders praktisch für Erdbewegungsarbeiten in schwierigem Terrain.

Eibl-Erdbewegung hat sehr gute Erfahrungen mit seinen hydraulisch angetriebenen Anhängern gemacht.

“Die Anhänger mit hydraulischem Antrieb sind geländegängig. Die Hinterachslenkung und die hydraulische Federung stabilisieren die Zugmaschine bei Kurvenfahrten und passen sich gut dem Gelände an. Der angetriebene Anhänger TX 24 ist besonders gut für steiles und weiches Gelände geeignet”, bestätigt Hirschner.

“Ein Anhänger ohne hydraulischen Antrieb ist viel schwerer zu ziehen. In Kurven fährt er nur geradeaus, und beim bergabfahren kann er einknicken. Auch die konventionelle Blattfederung ist beim Kippen viel instabiler”, fügt er hinzu.

Das österreichische Unternehmen Eibl-Erdbewegung setzt für extrem knifflige Baustellen einen Benzberg TX 24 Kippanhänger mit einer, von Black Bruin Radialkolbenmotoren angetriebenen, hydraulischen Achse ein, um diverse Materialien auf Baustellen zu transportieren.

Traktoren bieten einige Vorteile in den Bergen

Trotz des Tempolimits von 50 km/h für Traktoren in Österreich bieten Traktoren mit angetriebenen Anhängern eine Reihe von Vorteilen gegenüber LKWs.

“Der Traktor ist geländegängig, sodass die Zufahrt zur Baustelle nicht von der Straße aus erfolgen muss”, sagt Hirschner.

Mit einem Anhänger mit angetriebener Achse kann ein kleinerer Traktor die gleiche Last ziehen wie ein größerer Traktor mit einem herkömmlichen Anhänger. Für Christian Hirschner ist es auch wichtig, dass der Traktor seinen eigenen Anhänger mit dem Frontlader beladen kann.

Er sieht für die Zukunft einen wachsenden Bedarf an angetriebenen Anhängern: “Ich denke, dass sie zukünftig auch in anderen Bereichen zum Einsatz kommen werden, etwa beim Materialumschlag auf Baustellen, beim Holztransport in schwierigem Gelände, beim allgemeinen Offroad-Transport und in der Landwirtschaft.”

Der Benzberg TX 24 Anhänger mit hydraulischen Radmotoren ist besonders gut für steiles und weiches Gelände geeignet.

See also

Aufruf an Klimabauern und alle anderen, die nicht in Feuchtgebieten versinken wollen

Die mera Rabeler GmbH & Co. KG verfügt über 30 Jahre Erfahrung im Umbau und in der Entwicklung von Kettenfahrzeugen. Mit ihrem einzigartigen Know-how hat die deutsche Firma mera Rabeler GmbH & Co. KG ein neues Fahrzeug speziell für die Arbeit in Feuchtgebieten unter sommerlichen Bedingungen auf weichem Boden geschaffen. Das Antriebssystem des neuen Kettenfahrzeugs namens muR (mera universal Raupe) wurde zusammen mit der Th. Niehues GmbH entwickelt und Black Bruin lieferte dafür die Motoren. Die Innovation könnte im wahrsten Sinne des Wortes den Weg für das Wachstum eines neuen nachhaltigen Wirtschaftszweigs, das "Klimafarming", ebnen.

Lesen Sie die ganze Geschichte

Hydraulische Antriebsachsen von BPW AGRO Drive starten mit Black Bruin

Der deutsche Achsenhersteller BPW kontaktierte den finnischen Motorenhersteller Black Bruin während der Landtechnik-Messe Agritechnica 2015. Das Ziel war sehr schnell gesetzt: Zur nächsten Agritechnica, die für 2017 geplant war, hydraulisch angetriebene BPW-Achsen einzuführen. Angetriebene Achsen werden bei traktorgetriebenen Anhängern, insbesondere in Europa, immer beliebter. Der deutsche Achsenhersteller BPW hat sich mit dem finnischen Motorenhersteller Black […]

Lesen Sie die ganze Geschichte

HOF in Thailand: Ihr Partner für eine bessere Zukunft

"Mit unseren eigenen Produktreihen in Kombination mit Black Bruin-Motoren können wir ein komplettes Hydrauliksystem für jegliche Ansprüche anbieten. Die Möglichkeiten in Südostasien für Black Bruin sind riesig und völlig ungenutzt."

Lesen Sie die ganze Geschichte